Inseltagebuch live auf Friiskfunk: am 2.3. um 9h

Am nächsten Montag um 9 Uhr bin ich beim Friiskfunk in Alkersum und lese live ein paar meiner Inselnotizen vor und plaudere ein wenig mit Heike übers Schreiben und Leben auf der Insel… hier zwei kleine Ausschnitte aus den Notizen, die ich zu schreiben anfing, als ich neu auf die Insel kam und mich einlebte:

Wir unterhalten uns auf der Weihnachtsfeier über einen Kollegen. „Ja der ist Föhringer, mit einer Familie, die seit -zig Generationen auf der Insel lebt. Der kann hier gar nicht weg. In Husum hat er’s mal drei Tage ausgehalten, dann mußte er wieder nach Hause. Der kann woanders gar nicht sein.“
_______

Der Taxifahrer fragt mich „Sollst du zur Arbeit?“:  Das Föhrer ‚sollst du’, wenn gemeint ist ‚musst du’;  das Föhrer Duzen von Insulanern untereinander, auch wenn sie sich nicht näher kennen,  und das Föhrer Wissen um den anderen, das so wichtig ist: Ich weiß, wo du arbeitest und dass du da jetzt hin ‚sollst’. Das Bescheid-Wissen über die Insel und ihre Bewohner und deren Verhältnisse. Kaum etwas scheint die Föhrer hier so zu kränken wie wenn sie von anderen Föhrern etwas über andere Föhrer erfahren, das sie hätten wissen sollen, aber nicht wussten…

mehr über den Friiskfunk auf:
http://oksh.de/sh/machen/projekte/friiskfunk/friiskfunk.php

Dort wird der Beitrag auch nach der Sendung noch abrufbar sein.

Dieser Beitrag wurde unter Inseltagebuch abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*